Wetter

Die Pfalz zählt neben der Bergstraße zur wärmsten Region Deutschlands und gehört daneben zu den klimatisch besonders begünstigten Regionen Mitteleuropas.

Der wie eine große Schutzmauer wirkende Pfälzerwald schützt das Dahner Felsenland vor kalten Winden, so dass in der Vorderpfalz Reben, Mandeln, Feigen, Edelkastanien, ja sogar in ein paar wenigen Orten Zitronenbäume und andere südliche Pflanzen gedeihen können.

Die Pfalz hat 1.800 Sonnenscheinstunden
(davon jeweils 200 in den besonders vegetationsintensiven Sommermonaten) und eine Jahresmitteltemperatur von 10,1 Grad Celsius (Neustadt/Weinstraße).
Auch in den Wintermonaten sinkt die Mitteltemperatur selten unter 0 Grad.